Nobert Walter Peters - Vasí-on
  Year :   1999
  Location :   Germany
  Worktype :   Installation
  Materials:  
  Info :   Donaueschinger Musiktage





 
Tape
  Work Details  
  Pavilion in the park of the palace (6 mono tape recorders, 6 endless tapes, alga dust, gold-acryl, blue chalk, ochre-pigment/spittle) Accessed 21.04.2008 from http://www.norbertwalterpeters.de/e_inst.html# Der graziöse Pavillon im Schlosspark, das ehemalige Fischhaus, ein leerer, lichter, quadratischer Raum wird auf vier Seiten von einfachen Kassettenrekordern, in denen jeweils ein Endlosband läuft, beschallt. peters_statue Am Marienbild im Park ist ein zusätzlicher Kassettenrekorder installiert. Die fünf Klangquellen stehen für fünf Themen oder Charaktere also der Mond für das Magische, die Venus für das Feminine, Merkur für das Androgyne, der Wandlungsaspekt für das Vergängliche und der fruchtbare Aspekt wird am Marienbild verhandelt. Partituren: peters2 Bild vergrössern Aus der Analyse des 11. Nocturne von Chopin ergeben sich die Zahlen für die skulpturale Disposition der Arbeit. peter1 Bild vergrössern Im Zentrum eines Fünfecks wird, sozusagen als Energiezentrum, ein Kreis ermittelt. Aus den Kassettenrekordern kommt jeweils ein leiser, ‘vierstimmiger’ Klang, der sich unmerklich mit den Eigengeräuschen des Pavillons mischt. Neben diesen offensichtlichen Parametern gibt es noch eine verborgene (esoterische) Seite, die der Installation zusätzliche Energien liefert. Hörbeispiel Hörbeispiel Norbert Walter Peters im Interview Norbert Walter Peters im Interview Accessed 21.04.2008 from http://www.swr.de/swr2/donaueschingen/archiv/1999/multimediaradio/petersvasion.html